Nikon Instruments Europe B.V. | Europe & Africa
Artboard 1
de Change Region

Global Site

Nikon Instruments Europe BV und alle Nikon Niederlassungen in Europa beobachten aktuell sehr genau alle Entwicklungen rund um das Corona Virus COVID-19. Selbstverständlich werden alle durch die Regierungsorganisationen erlassenen Richtlinien von uns strikt befolgt.

Erfahren Sie mehr über die von uns getroffenen Maßnahmen.

 

Invertiertes Forschungsmikroskop

Ein kompaktes invertiertes Forschungsmikroskop, das mit einer Vielzahl von Beobachtungsmethoden konfiguriert werden kann.

Das Eclipse Ts2R setzt einen neuen Standard für die inverse Forschungsmikroskopie und bietet die Nutzbarkeit vieler Beobachtungsmethoden für eine breite Vielfalt an Anwendungen. Mit seinem kompakten Stativ lässt sich das Ts2R problemlos auch in Labors mit relativ beengten Platzverhältnissen unter Beibehaltung einer ausgezeichneten Bedienbarkeit einsetzen.

Download Eclipse Ts2R Brochure (5.46MB)

Left: Eclipse Ts2R (Diascopic illumination model)
Right: Eclipse Ts2R-FL (Diascopic and Epi-fluorescence illumination model)


Hauptmerkmale

Einfache Bedienung

Die Bedientasten des Ts2R-Mikroskops sind eingängig und logisch so angeordnet, dass ein einfacher, flüssiger Arbeitsablauf möglich ist. Die An/Aus- und die Durchlicht/Epi-Fluoreszenz-Umschalttasten befinden sich auf der Stativfront. Die Knöpfe, die Funktionen für Durchlichtmikroskopie steuern liegen auf der linken Seite, und die Tasten für Funktionen bei der Epi-Fluoreszenzmikroskopie liegen auf der rechten Seite des Stativs.


Neues ergonomisches Stativ für verbesserte Arbeitsabläufe

Der Probentisch des Ts2R wurde gegenüber dem Standard-Forschungsmikroskop* um ca. 30% gesenkt, wodurch eine bequeme Position der Hände bei den wiederholten Handgriffen für Wechsel, Positionieren und Durchmustern der Proben gewährleistet ist. Darüber hinaus verbessern niedrigere Tischauflagen und die Verlegung des Kameraausgangs an die Seite den freien Blick auf den Probebereich.

* Vergleich mit inversem Forschungsmikroskop von Nikon Eclipse Ti2


Neu entwickelter Kreuztisch

Für das Ts2R gibt es einen Kreuztisch mit großzügigen Verfahrwegen, so dass eine Standard Mikrotiterplatte komplett durchgemustert werden kann. Den Verfahrweg kann man in 3 Stufen begrenzen, um ihn auf kleinere, wiederholt verwendete Proben oder Probengefäße anzupassen. Den koaxialen XY-Handtrieb gibt es in längerer oder kürzerer Ausführung, um einer optimalen Ergonomie bei der Handpositionierung noch besser gerecht zu werden.

Einstellen des Verfahrweges mit XY-Endanschlag (3 Stufen)

➀ Objektträgerhalter
➁ Halter für Petrischalen (35mm)
➂ Halter für Petrischalen (100mm)
➃ Halteklemme für Mikrotiterplatten
➄ Halter für Terasakiplatten
➅ Universalhalterahmen


Auch in hellen Laborräumen: Scharfe Epi-Fluoreszenz-Bilder mit hohem Signal-Rausch-Verhältnis.

Der Kontrast-Schild als optionales Zubehör schirmt sehr effizient das Raumlicht über der Probe ab und bietet eine einfache und kostengünstige Methode zur Erzielung von Fluoreszenzbildern mit hohem Signal-Rausch-Verhältnis, auch in einem hell beleuchteten Labor.

Kontrast-Schild (optional)


Vielseitige Mikroskopie mit LED-Beleuchtung

Die high-intensity-LED-Lichtquelle ermöglicht eine Vielzahl von Durchlichtmikroskopie-Techniken, ähnlich dem universellen inversen Forschungsmikroskop Eclipse Ti2. Das Ts2R-FL-Modell, das auch für die Epi-Fluoreszenz-Mikroskopie ausgelegt ist, bietet vier Fluoreszenzkanäle mit 7 verschiedenen Anregungswellenlängen zur Auswahl.

DIC

Epi-Fluoreszenz


"Emboss Contrast" Kontrastverfahren

Das neue Kontrastverfahren von Nikon ist mit Kunststoff- und Glaskulturschalen kompatibel. Im Gegensatz zum Phasenkontrast oder NAMC erfordert der Emboss Contrast keine speziellen Objektive und hat daher nur einen minimalen Einfluss auf die Epi-Fluoreszenzbeobachtung. Mit dem Emboss Kontrast können im Durchlicht dickere Proben wie beispielsweise Embryonen in einem pseudo-dreidimensionalen Bild einfach und mit eindrucksvoller Klarheit und Prägnanz beobachtet werden.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Hideaki Watanabe, Ph.D. und Hisataka Hasegawa, Ph.D.


Kompakte Bauweise optimiert Ihre Arbeit

  • Ts2R-FL

Die Beleuchtungsmodule, einschließlich der Epi-Fluoreszenz-Lichtquelle, verschwinden nahtlos integriert im Stativ des Mikroskops, was zu der kompakten und schnörkellosen Bauform führt, die aber hoch-funktional und äußerst und belastbar ist. Darüber hinaus ist die kompakte Struktur des Ts2R auch sehr vibrationsbeständig, wodurch hohe Stabilität beim Mikroskopieren gewährleistet ist.


Passt problemlos in Laminar Flow Werkbänke

Die kompakte Bauart des Ts2R-Mikroskops erleichtert den Einbau und den Betrieb in Laminar Flow Sicherheitswerkbänken. Die seitliche Kameraposition und der niedrige Tisch ermöglichen stets einen entspannten Blick auf die Probe, sodass wiederholtes Probenwechseln und-handling weniger ermüdet, sogar dann, wenn die Frontscheibe der Werkbank etwas abgesenkt ist.


Hohe Präzision und Qualität

Erweiterte optische Leistung

Der Ts2R ist selbstverständlich kompatibel mit den renommierten CFI60 Objektiven von Nikon. Die hohen numerischen Aperturen und große Arbeitsabstände bieten exzellente, klare Bilder.