Nikon Instruments Europe B.V. | Europe & Africa
Artboard 1
de Change Region

Global Site

Nikon Instruments Europe BV und alle Nikon Niederlassungen in Europa beobachten aktuell sehr genau alle Entwicklungen rund um das Corona Virus COVID-19. Selbstverständlich werden alle durch die Regierungsorganisationen erlassenen Richtlinien von uns strikt befolgt.

Erfahren Sie mehr über die von uns getroffenen Maßnahmen.

 

Inverses Routinemikroskop

Passt in jedes Labor - einfach zu bedienen und kompakt

Das inverse Mikroskop Eclipse Ts2 nutzt Nikon's führende CFI60-Optik und LED-Beleuchtung sowohl für Durchlicht- als auch Epi-Fluoreszenz-Mikroskopie. Deshalb bietet das Ts2 brillant klare Bilder, für eine effizientere Zellkulturbeobachtung und -dokumentation. Darüber hinaus verbessert eine neu entwickelte Kontrastierungsmethode und verbesserte Bedienbarkeit den Einsatz für routinemäßige Laborarbeiten.



Download Eclipse Ts2 Brochure (5.82MB)

Left: Eclipse Ts2 Diascopic illumination model
Right: Eclipse Ts2-FL Diascopic and Epi-fluorescence illumination model


Hauptmerkmale

Effiziente und komfortable Mikroskopie

Die LED-Lichtquellen und die eingebauten Durchlicht- und Auflicht-Fluoreszenz-Beleuchtungssysteme erfordern so gut wie keine Einstellungen, sodass man sich nach dem Anschalten sofort auf die Untersuchungen der Proben konzentrieren kann.


Hellere Bilder mit LED-Beleuchtung

Die LED-Lichtquellen müssen nicht justiert werden, man kann sofort mit der Mikroskopie beginnen. Mit LEDs gibt es keine lästigen Lampenwechsel mehr, das spart Zeit und Geld.

Der neue Kontrast Schild (optional) erlaubt Fluoreszenzmikroskopie mit sehr gutem Signal-/Rausch-Verhältnis, selbst in hell beleuchteten Labors.

Der Kontrast-Schild als optionales Zubehör blockiert sehr effizient das Raumlicht über der Probe und bietet eine einfache und kostengünstige Methode zur Erzielung von Fluoreszenzbildern mit hohem Signal-Rausch-Verhältnis, auch in einem hell beleuchteten Labor.


Optimierte Bedienung

Die Bedientasten des Ts2-Mikroskops sind eingängig und logisch so angeordnet, dass ein leichter, flüssiger Arbeitsablauf möglich ist. Die An/Aus- und die Durchlicht/Epi-Fluoreszenz-Umschalttasten befinden sich auf der Stativfront. Die Knöpfe, die Funktionen für Durchlichtmikroskopie steuern liegen auf der linken Seite, und die Tasten für Funktionen bei der Epi-Fluoreszenzmikroskopie liegen auf der rechten Seite des Stativs. Diese funktionalitätsbezogene Anordnung der Bedientasten gibt von sich aus Bedienungssicherheit und verbessert die Effizient der Arbeitsabläufe am Mikroskop.


Stabiler Kreuztisch, leicht bedienbar

Auf dem soliden mechanischen Kreuztisch (optional) kann eine große Auswahl an Zellkultur-Schalen, -Flaschen und -Kammern stabil platziert werden. Das neue Tisch-Design erlaubt auch die direkte Aufnahme von Wellplatten. Um große Flaschen unterzubringen kann der Probenhalter leicht entfernt werden.


Neue Kontrastiertechnik: der "Emboss Contrast"

"to emboss" heißt "prägen", "embossment" heißt "Reliefarbeit". Nikon hat einen Reliefkontrast entwickelt, der keine speziellen Objektive und teure Zusatzoptik benötigt. Mit einem normalen Hellfeld-Objektiv und zwei Kontrastschiebern erzielt der "Emboss Contrast" eindrucksvolle, pseudo-dreidimensionale, prägnante Bilder speziell von dickeren Proben wie z.B. iPS-Zellen, Embryonen oder Oocyten, die mit konventionellem Phasenkontrast durch starke Halo-Effekte stark überblendet und wenig detailreich wären. Darüber hinaus ist der "Emboss Contrast" sowohl mit Glas- als auch mit Kunststoffkulturgefäßen kompatibel und somit eine sehr vielseitige Beobachtungsmethode.

NAMC / 40x

Emboss Kontrast / 40X


Hochwertige LED-Beleuchtung für Durchlicht- und Auflicht-Fluoreszenzmikroskopie

Je nach den Arbeitsanforderungen im Labor stehen zwei Modelle zur Verfügung: ein Durchlicht-Beleuchtungsmodell, das Eclipse Ts2, und ein Epi-Fluoreszenz-Beleuchtungsmodell, das Eclipse Ts2-FL. Sowohl für Durchlicht- als auch für die Epi-Fluoreszenzbeleuchtung werden hochintensive LED-Lichtquellen eingesetzt. Die integrierte Fly-Eye-Linse sorgt jeweils für gleichmäßige Helligkeit über das gesamte Sehfeld.

Durchlicht

Epi-Fluoreszenz


Kompaktes und sehr stabiles Stativ

Die LED-Beleuchtungsmodule, einschließlich der Epi-Fluoreszenz-Lichtquelle, verschwinden nahtlos integriert im Stativ des Mikroskops, was zu der kompakten und schnörkellosen Bauform führt, die aber hoch-funktional und äußerst belastbar ist. Darüber hinaus ist die kompakte Struktur des Ts2R auch sehr vibrationsbeständig, wodurch hohe Stabilität beim Mikroskopieren gewährleistet ist.

Der Kameraanschluss befindet sich an der Seite des Mikroskops, um eine ungehinderte Sicht auf den Tisch zu ermöglichen, selbst wenn das Mikroskop in einer Laminar Flow Werkbank verwendet wird.