Nikon Europe B.V. | Europe & Africa
Artboard 1
de Change Region

Global Site

Zoom Stereomikroskop

Vielseitiges Stereomikroskop mit verbesserter Bedienbarkeit und bewährten Leistungsmerkmalen.

Das SMZ800N bietet eine höhere Vergrößerung als herkömmliche Modelle und ermöglicht hochauflösende Untersuchungen auch sehr kleiner Strukturen. In Verbindung mit der neuen Objektiv-Reihe, bei deren Entwicklung höchster Wert auf die Korrektur der chromatischen Aberration gelegt wurde, liefert das SMZ800N hellere und gestochen scharfe Bilder über den gesamten Vergrößerungs- und Gesichtsfeldbereich. Das Design mit paralleler Zoom-Optik und einem gemeinsamen Objektiv (CMO) ermöglicht die Verwendung von ergonomischen Zubehörteilen und Komponenten für verschiedene Untersuchungsmethoden in einer Vielzahl von Einsatzgebieten.

Download Broschüre Stereomikroskope (9.86MB)


Hauptmerkmale

Starke, bewährte Leistungsmerkmale

Das SMZ800N hat ein großes Zoomverhältnis von 8:1 (Zoombereich 1x - 8x) und ermöglicht mit hoher numerischer Apertur hochauflösende Aufnahmen mit bis zu 640 LP / mm (ED Plan Apo 2x / WF bei maximalem Zoom). Semi-Apochromat-Optiken im SMZ800N-Zoomkörper verleihen diesem soliden und zuverlässigen Zoom-Stereomikroskop eine hervorragende Korrektur chromatischer Aberration über das gesamte Sehfeld.

SMZ800N

Herkömmliches Modell


Vielfältiges Angebot an neuen Objektiven

Für das SMZ800N steht eine große Auswahl an neu entwickelten Objektiven mit verschiedenen Vergrößerungen und Arbeitsabständen zur Verfügung. Dazu gehört die hochauflösende Weitfeld Plan-Apo EF Objektiv-Serie mit hoher NA, überlegener Bildfeldebnung und chromatischer Aberrationskorrektur. Darüber hinaus steht jetzt ein 0,75x-Objektiv zur Verfügung, das das Angebot an Objektiven mit geringer Vergrößerung erweitert.


Parallaxe-freie Bildaufnahmen in der optischen Zoom-Achse

Mit dem zwei-fach Objektivwechsler geht das SMZ800N mit einem leichten "click-move" des Objektivs aus dem visuellen (Stereo-) 3D-Modus in den mono-axialen Zoom-Strahlengang für die angeschlossene Digitalkamera über. In dieser Position macht das SMZ800N Parallaxe-freie Fokus-Serien von räumlichen Strukturen in der Probe (z.B. Löcher, Erhebungen). Dadurch entstehen verzeichnungsfreie Ausgangsbilder für die Erzeugung messgenauer Bilder mit erweiterter Schärfentiefe ("extended depth of focus", EDF).

"click-move" in die mono-axiale Position

EDF-Bild mit Parallaxe im "visuellen" 2-Achsenmodus (ohne Objektivwechsler)

EDF-Bild im 1-Achsenmodus (mit Objektivwechsler)


Ergonomisches Design

Zur komfortablen Körperhaltung bei der Mikroskopie stehen Tuben mit verschiedenen Einblickswinkeln zur Verfügung. Sie bieten für jeden Benutzer die optimale Augenhöhe. Darüber hinaus erleichtern super-flache Stativ-Grundplatten sowie das ergonomische Stativ mit LED Durchlicht-Beleuchtung das Hantieren an der Probe und deren Wechsel ganz wesentlich.

Körperhaltung bei der Mikroskopie

Ein Bedienvorteil, den man sehr schnell nicht mehr vermissen möchte: Mit dem Basisstativ LED für Durchlichtbeobachtungen und dem Stativ für Durchlicht mit Lichtleiterverbindung ist jeweils die Fein-Fokussierung über eine griffige, feinfühlige Rändelscheibe an der Stativfront möglich.


Erweiterbar mit einer großen Auswahl an Zubehör

Neben dem optionalen Basiszubehör stehen für das SMZ800N auch viele hochwertige Zubehörteile aus dem Programm für die Nikon-Top-SMZ-Modelle zur Verfügung. Dazu gehören u.a. diverse Trinokulartuben, sowie die super-flachen LED-Durchlichtbeleuchtungsstative. Daraus können viele verschiedene Mikroskopkonfigurationen entstehen, die für zahlreiche Routineuntersuchungen und eine Reihe von Forschungs- und Entwicklungsanwendungen optimiert sind.

Probe: Gehirn adulte Drosophila mit GFP-Expression
Bild mit freundlicher Genehmigung von Hokto Kazama, Ph.D., Circuit Mechanisms of Sensory Perception, Brain Science Institute, RIKEN

Faserprobe


OCC-Beleuchtung

Die OCC-Beleuchtung verstärkt den Kontrast von blassen bis transparenten Probenstrukturen.

OCC-Beleuchtung

Probe: Hemicentrotus pulcherrimusim, Zweizell-Stadium.

Klassische Durchlichtbeleuchtung

Mit dem Basisstativ LED für Durchlichtbeobachtungen und dem Stativ für Durchlicht mit Lichtleiterverbindung kann die jeweils optimale Einstellung des OCC-Kontrastes ("oblique coherent contrast") bequem an einem skalierten Schieber eingestellt werden.