Nikon Instruments Europe B.V. | Europe & Africa
Artboard 1
de Change Region

Global Site

Mehrzweck-Zoom-Mikroskope

Mehrzweck-Zoom-Mikroskope, ideal für die Aufnahme von Bildern mit hoher Qualität, im Bereich von hoher bis zugeringer Vergrößerung.

Die Mehrzweck-Zoom-Mikroskope der AZ100-Serie von Nikon bieten die Vorteile eines Stereomikroskops mit großem Sichtfeld und großem Arbeitsabstand in einem Gerät, welches hervorragend hochaufgelöste Aufnahmen liefert. Das AZ100 ist das Basismodell, während das motorisierte AZ100M eine fortschrittliche, softwaregesteuerte Bilderfassung bietet.

Download AZ100 Brochure (9.08MB)

Download AZ100M Brochure (10.85MB)


Hauptmerkmale

NIS-Elements Bildbearbeitungssoftware (AZ100M)

  • AZ100M

Die Kombination der motorisierten Z-Achsensteuerung mit der optionalen erweiterten Tiefenschärfe-Funktion (EDF) von NIS-Elements ermöglicht die einfache Erstellung von fokussierten 3D-Bildern, indem eine Reihe von Bildern mit unterschiedlichen Fokusebenen kombiniert wird.

Durch die Kommunikation zwischen dem intelligenten Objektivrevolver und dem motorisierten 8-fach-Zoom wird die Maßkalibrierung und der Anzeigemaßstab bei allen Vergrößerungseinstellungen automatisch beibehalten.

Elements EDF Module

Eine Reihe von Bildern mit unterschiedlichen Fokusebene

Die Abschnitte, die im Fokus stehen, wurden überlagert

All-in-focus-image


Elements EDF Module

Intelligenter Objektivrevolver, der mit einem PC kommunizieren kann

Der AZ100M verfügt über einen intelligenten Objektivrevolver (AZ-NPI Intelligent Triple Objektivrevolver), der mit einem PC kommunizieren kann.

Der intelligente Objektivrevolver liefert dem PC und der Software den Parameter bezüglich der Vergrößerung der Objektive, so dass das Gerät automatisch auf die entsprechenden Kalibrierungsinformationen wechselt, wenn der Benutzer während der Messung das Objektiv wechselt. Genaue und effiziente Bilderfassung, Messungen und anzeigen des Maßstab sind möglich.


Steuereinheiten für die Fernbedienung von AZ100M

  • AZ100M

Zoom und Fokus können mit dem AZ-MC Controller gesteuert werden.

  • Der AZ-HRC Handsteuerung erleichtert das Zoomen und Fokussieren
  • Der AZ-FSW Fußschalter ermöglicht das Zoomen und Fokussieren über einen Fußschalter, was besonders hilfreich ist, wenn man keine Hand frei Hand.

AZ-FSW Fußschalter


Mikroskopkontrollfenster (AZ-Pad)

  • AZ100M

① Vergrößerung der Objektivlinse

② Zoomleistung

③ Beobachtungsmethode

④ Kondensator (niedrig / hohe Leistung)

⑤ Motorisierte vertikale Bewegung

⑥ Filterblock (in Kombination mit einer AZ-FL FL-Einheit)


Makrobeobachtung mit Blick auf den Brennpunkt

Aufgrund der Tatsache, dass der AZ100 / AZ100M die schräge Ansicht des herkömmlichen Stereoskops auf die Probe eliminiert, ist die Beobachtung und die Bildaufnahme im Brennpunkt möglich.

On-Axis-Betrachtung

Winkelsicht


Mono-Zoom-Mechanismus

Herkömmliche stereoskopische Mikroskope erfassen Bilder bedingt durch ihren Aufbau immer schräg zur Fokalebene. Der AZ100 / AZ100M erfasst jedoch hochauflösende, kontrastreiche Bilder im Brennpunkt.


Umfangreiche Auswahl an Vergrößerungen

Durch die Kombination der 8-fach Zoom-Optik (die einen 1- bis 8-fachen Vergrößerungsbereich bietet) mit dem Objektivrevolvers mit drei Positionen bietet das AZ100 / AZ100M das höchste Vergrößerungsverhältnis eines solchen Geräts weltweit. Die Modellreihe der Objektivlinsen umfasst 0,5x-; 1x-; 2x-; 4x- und 5x-Linsen. In Kombination mit den AZ-W 10x Okularlinsen deckt das AZ100 / AZ100M einen unglaublichen Vergrößerungsbereich von 5x bis 500x ab (letzteres beinhaltet die 1,25x-Gerätevergrößerung des koaxialen Beleuchtungseinheit). Der Zoomknopf verfügt über einen zuschaltbaren Klick-Stopp-Mechanismus zur Messung und Reproduktion von Vergrößerungseinstellungen.

Zoom 1x

Zoom 2x

Zoom 4x

Zoom 8x


Kommt standardmäßig mit einer Blende

Der AZ100 / AZ100M verfügt über eine Aperturblende, mit der Sie den Kontrast und die Tiefenschärfe je nach Anforderungen Ihrer Probe anpassen können, wodurch sowohl die visuelle Beobachtung als auch die Bilderfassung verbessert werden.

Aperturblende

maximaler Apertur

minimaler Apertur


Neigbare Okularstutzen

Das AZ100 / AZ100M wird standardmäßig mit Okularstutzen geliefert, die von 0 ° bis 30 ° geneigt werden können. Dies ermöglicht eine optimale Augenhöhe passend zur Größe und Haltung des Bedieners sowie der Probenhöhe.Für das Binokular und den Fototubus können zwei unterschiedliche Strahlenteiler-Verhältnisse gewählt werden: 100:0/0:100, geeignet für Fotodokumentationen oder 100:0/20:80, ein Verhältnis, das die visuelle Beobachtung gestattet, während gleichzeitig auf einem Bildschirm ein Bild angezeigt wird.


Stativ-System

Nikon hat zwei neue, extrem stabile Stativ-Systeme entwickelt: ein Reflexions- und ein Reflexions-/Durchlicht-Stativ-System. Auch bei der Beobachtung mit starker Vergrößerung ermöglicht die Drei-Platten-Struktur des Stativ-Systeme stabile, klare Aufnahmen.


Spezialtische

Die Produktpalette besteht aus einer Reflexions-- und einem Reflexions-/Transmissions-Beleuchtungstisch. Die Drei-Platten-Struktur des Stativ-Systems ermöglicht einen stabilen Betrieb selbst unter Beobachtung bei hoher Vergrößerung. Die Modelle bieten hohe Haltbarkeit, auch bei Auflage schwerer industrieller Proben.


Doppel-Grob / Fein-Fokussiersystem

Die Fokussierung kann entweder mit dem AZ-Stativ oder über die Tischeinstellung erfolgen. Da das Stativ einen 85mm-Verfahrweg und der Tisch einen 10mm-Verfahrweg haben, können auch große Proben problemlos betrachtet werden. Die Fokussierung des Tisches kann einfach mit den Bedienelementen zur Einstellung der Tischhöhe an der Vorderseite durchgeführt werden, ohne dass der Benutzer seine Hände über die Probe heben muss.

① Bewegt sich 10mm nach oben / unten

② Maximale Stichprobengröße von 85 mm *

③ Bewegt sich 85mm nach oben / unten

* unterscheidet sich je nach Objektivlinse und Stativkombination

① Bewegt sich 10mm nach oben / unten

② Maximale Stichprobengröße von 85 mm*

③ Bewegt sich 85mm nach oben / unten

*Unterscheidet sich je nach Objektivlinse und Stativkombination


Verschiedene Mikroskopie Methoden

Zusätzlich zur Hellfeld-Mikroskopie ist eine Vielzahl von Beobachtungsmethoden möglich, einschließlich Epi-Fluoreszenz, Nomarski DIC, einfache Polarisation und schräge Beleuchtung. AZ100 / AZ100M ermöglicht die simultane Montage von Epi-Fluoreszenz- und diaskopischen DIC-Attachments, wodurch ein müheloser Wechsel zwischen den Beobachtungsmodi möglich ist.

Epi-Fluoreszenz
Mauszerebellum
(mit Plan Apo 4x Objektivlinse)

Durchlicht DIC
Zebrafisch
(mit Plan Fluor 5x Objektivlinse)